Landkreise & Orte > Allgäu/Bay. Schwaben > Lindau > Lindau

VeranstaltungenLage auf der Karte

Hotels/Unterkünfte: Hotel Seerose, Hotel-Gasthof Adler, Alte Post Hotel-Gasthof - weitere Unternehmen suchen

Essen/Trinken: Hotel Stift - weitere Unternehmen suchen

Nightlife/Szene: kein Unternehmen eingetragen - Unternehmen eintragen - Umkreissuche

Shopping & more: kein Unternehmen eingetragen - Unternehmen eintragen - Umkreissuche


Lindau am Bodensee

Seeperle mit Mehrwert

Lindau

Lindau hat viele bekannte Seiten. Doch manches aus dem breiten Angebot der Bodenseestadt erschließt sich erst dem Kenner. Ob Golfer oder Wassersportler, klassischer Wanderer oder Nordic Walker, Gaumen- oder Musikgourmet - für Freunde der Sport- und Freizeitkultur auf hohem Niveau zählt Lindau zu den ersten Adressen.

Es gibt eine Reihe guter Gründe, weshalb Jahr für Jahr Hunderttausende von Gästen nach Lindau kommen: Die einzigartige Lage der Stadt in einer der attraktivsten europäischen Kulturlandschaften, die historische Altstadt auf der Insel, die mit ihrer prachtvollen Vielfalt denkmalgeschützter Gebäude längst zu den meistfotografierten Motiven rund um den Bodensee avancierte, die weltbekannte Hafenkulisse mit Leuchtturm und bayerischem Löwen – das alles steht für das bekannte und geschätzte Lindau.

LindauDoch die ehemalige freie Reichsstadt im Dreiländereck überzeugt mit weiteren Vorzügen, die vielleicht nicht der flüchtige Gast, dafür aber der interessierte Besucher umso intensiver wahrnimmt. Tatsächlich bietet die Bodenseestadt ein breites Kultur- und Freizeitspektrum auf höchstem Niveau. Dazu gehören die facettenreichen sportlichen Möglichkeiten ebenso wie das kulinarische Repertoire der Spitzengastronomie und die musikalischen Highlights in Lindau und Umgebung, die weit über die Region hinaus geschätzt werden. All dies ist eingebettet in eine ausgeruhte Natur. Manche Städte nehmen für sich in Anspruch, über eine „grüne Lunge“ zu verfügen. Lindau hingegen hat einen grünen Organismus. Nicht von ungefähr ziert eine bewurzelte grüne Linde das Stadtwappen.

Von ihrer grünen Seite zeigt sich die Stadt auch den Anhängern des „grünen Sports“. Wer jemals auf der Anlage des Golf-Clubs Lindau-Bad Schachen auf Schönbuhl spielte, weiß, wovon die Rede ist: Von der 18-Loch-Anlage aus schweift der Blick über sanfte, satt-grüne Hügel hinunter zum Bodensee und dann hinüber auf das beeindruckende österreichisch-schweizerische Alpenpanorama. Tausende von Greenfee-Spielern genießen jährlich diesen Platz, der unter Golfern als einer der schönsten der Republik gilt.

Die Alternative ist nur ein paar Kilometer entfernt: Der Parcours des Golfclubs Bodensee/Weißensberg wurde von Robert Trent Jones, dem Altmeister der Golfplatz-Architektur, geschaffen. Überall auf der Welt hinterließ er Zeugnisse seiner Kreativität – so zum Beispiel in Weißensberg vor den Toren Lindaus.

Die Stadt im Dreiländereck ist eben nicht nur bei Wassersportlern beliebt. Bei Surfern und Seglern steht sie hoch im Kurs, aber auch „zu Lande“ hat sie einiges zu bieten. Seit kurzem zum Beispiel eine besonders reizvolle Nordic Walking-Strecke. Lindau sowie die nahe gelegenen Gemeinden Nonnenhorn, Wasserburg und Bodolz haben gemeinsam den Nordic-Walking-Park „Bayerischer Bodensee“ geschaffen. Seit Juli können Freunde dieses effektiven Ganzkörpertrainings auf 17 Nordic-Walking-Runden mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden ihre persönliche Fitness steigern – und zwar auf die sanfte sportliche Tour. Die Strecken führen auf insgesamt 130 Kilometern durch die pittoreske Landschaft der bayrischen Bodensee-Region.

Derart sportlich gestärkt, kann man entspannt und guten Gewissens die Kochkünste der mehrfach ausgezeichneten Lindauer Spitzengastronomie in vollen Zügen genießen. Gleich sieben Restaurants wurden von den „Varta“-Testern prämiert – vom eher bodenständigen Gasthof über elegante Hotelrestaurants mit Blick auf den Hafen bis hin zu weithin geschätzten Gourmet-Tempeln. Regionale Spitzenküche, Nouvelle Cuisine oder Gerichte mit mediterraner Raffinesse lassen den Feinschmecker anerkennend mit der Zunge schnalzen. Zumal dann, wenn die Gerichte von einem Wein aus der bayerischen Bodensee-Region begleitet werden.

Kulinarische und künstlerische Leckerbissen von höchster Qualität pflegen in Lindau und Umgebung schon traditionell eine enge Nachbarschaft – Genüsse für alle Sinne eben. Apropos Nachbarschaft: Lindau ist nicht zuletzt ein idealer Ausgangspunkt zum Besuch der Bregenzer Festspiele. Die Aufführungen auf der weltgrößten Seebühne vor der überragenden natürlichen Kulisse des Bodensees und einer dank ausgeklügelter Technik erreichten einzigartigen Akustik zieht jedes Jahr eine große Zahl internationaler Besucher an. In den Jahren 2007 und 2008 wird auf der Seebühne Tosca von Giacomo Puccini gespielt.

Aber natürlich hat auch Lindau den Musikfreunden viel zu bieten. Die sommerliche Schubertiade zum Beispiel. Oder die Darbietungen des 1997 von Peter Vogel ins Leben gerufenen Internationalen Konzertvereins Bodensee. Der Verein fördert gleichermaßen junge wie etablierte Künstler und präsentiert im Bodenseeraum viel beachtete Konzerttourneen.

Mancher schließlich möchte in so reizvoller Umgebung sein ganz persönliches Glück versuchen und das faszinierende Prickeln bei Roulette oder Black Jack spüren. Voilá, dazu besteht in der Bayerischen Spielbank Lindau in elegantem Ambiente ausgiebig Gelegenheit.

LindauAll dies zeigt: Lindau ist durch dieses vielfältige Angebot nicht nur eine Seeperle, sondern eine Seeperle mit Mehrwert. Und genau deshalb werden viele Gäste zu Stammgästen – selbst wenn einige Gruppen im Laufe der Jahre in wechselnder Besetzung in die Inselstadt kommen. So ist Lindau seit langem Gastgeberin für die Nobelpreisträger-Tagungen und die Psychotherapiewochen. Auf diese Weise fand die Stadt Zugang in den Bereich der Wissenschaft.

Lindau mag eine Seeperle mit Mehrwert sein, jedoch präsentiert sie sich keineswegs wie eine verschlossene Auster. Ganz im Gegenteil: Durch die direkte Anbindung an das Autobahnnetz, den nahegelegenen Flughafen Friedrichshafen und die guten Zugverbindungen (darunter einige IC-Anschlüsse) ist das „Happy End“ Deutschlands keineswegs endlos weit entfernt. Das Ziel lohnt allemal, denn dort, wo Deutschland aufhört, spürt man bereits einen Hauch von mediterranem Flair.

Druckansicht   Seite empfehlen
Seite merken
 
Kontakt Partnerseiten Werbung schalten Impressum AGB Login
Urlaub in Bayern Bayern Urlaub    +++    Unterm grünen Dach Europas: Der Oberpfälzer Wald   +++    Ganz oben, ganz nah: Baumwipfelpfade   +++    Mit dem E-Bike durch Bayern   +++    Wanderparadies Fichtelgebirge   +++    Bayerns Freizeitparks sind top   +++                                                                                                                                                                                                            Bayern Reisen Bayern Ferien
Bavaria
Diese Seite verwendet Cookies, um die Benutzbarkeit der Seite zu verbessern.