Schweinfurt

Industrie und Kunst

Schweinfurth: Marktplatz

Schweinfurt verbindet auf beeindruckende Weise Industrie & Kunst, Tradition & Moderne. Eingebettet in die reizvolle fränkische Weinlandschaft, sind es gerade diese Kontraste, die den Betrachter immer wieder faszinieren.

Wenn man den Namen Schweinfurt hört, denkt man im ersten Moment an Kugellager und industrielle Erzeugnisse von Weltrang. Dabei hat die über 1200 Jahre alte ehemalige freie Reichsstadt, die Geburtsstadt des Dichters und Orientalisten Friedrich Rückert, dem Besucher und Urlauber durchaus viel Reizvolles zu bieten: Erlebnis, Kultur, Charme und Gemütlichkeit.

Schweinfurth: Museum altes GymnasiumImmer wieder fasziniert Schweinfurt mit neuen Eindrücken: allen voran das im September 2000 eröffnete „Museum Georg Schäfer“, die weltweit bedeutendste Privatsammlung von Malerei des deutschsprachigen Raumes im 19. und beginnenden 20. Jahrhundert. Mit Gemälden und Arbeiten auf Papier aus einem Zeitraum von 1760 bis 1930 bietet es ein Panorama der unterschiedlichsten Kunstströmungen dieser Zeit – vom Rokoko über Klassizismus und Romantik bis Impressionismus.

Carl Spitzweg ist hier mit der weltweit größten Sammlung seiner Werke vertreten: 160 Gemälde und 110 Zeichnungen. Weitere größere Werkblöcke gibt es unter anderem von Adolph Menzel, Caspar David Friedrich, Ferdinand Georg Waldmüller, Willhelm Leibl sowie Max Liebermann und Max Slevogt. Auch die Architektur überrascht. Dem Architekten Volker Staab ist es gelungen, den modernen Bau mit traditionellen Elementen in Einklang zu bringen.

Aber auch die Museum Otto Schäfer und die Städtischen Sammlungen bieten ein beeindruckendes Angebot für Kunstliebhaber.

Schweinfurth: SchrotturmAuch andere Sehenswürdigkeiten lohnen einen Besuch: die liebevoll restaurierte Altstadt, der quirlige Wochenmarkt oder das Renaissance-Rathaus (Marktplatz), eines der schönsten seiner Art in Süddeutschland. 1570-72 von Nikolaus Hofmann im Übergangsstil Spätgotik – Frührenaissance erbaut. Am Erkerturm befindet sich das Wappen Kaiser Maximilians II (1564-76), in den Fängen des Doppeladlers das Schweinfurter Wappen, darunter an der Balkonbrüstung Wappen der sieben Kurfürsten. Die Giebel zieren allegorische Figuren.

Schweinfurt – Industrie und Kunst. Machen Sie sich Ihr eigenes Bild!

AUCH INTERESSANT:


Urlaub mit Hund

Wohin mit dem Hund im Urlaub? Na, einfach mitnehmen! Immer mehr bayrische Gastgeber bieten hundefreundliche Unterkünfte an und machen so die Hundepension überflüssig.
> Mehr erfahren

Museen und Galerien in Bayern

Die bayerische Museumslandschaft umfasst mehr als 1.150 Einrichtungen in der Trägerschaft von Staat, Bezirken, Landkreisen, Städten und Gemeinden, aber auch von Vereinen, Stiftungen, Firmen und Privatpersonen.
> Mehr erfahren

Bayerns Städte

Geschichte erkunden und Gegenwart genießen: Nirgends treffen Moderne und Tradition so sichtbar und spannend aufeinander wie in Bayerns Städten.
> Mehr erfahren

Musik und Theater in Bayern

Ob Opernhaus oder Kleinkunstbühne, im Kulturland Bayern lassen sich Ensembles von Weltrang ebenso finden wie talentierte Laien. Hier kommt jeder Musik- und Theaterfan auf seine Kosten.
> Mehr erfahren
Copyright 2022 | All Right Reserved