Illschwang

Willkommen in Illschwang

Illschwang

Illschwang ist ein beliebter Fremdenverkehrsort und liegt mit 500 Meter über Normalnull in einem idyllischen Trockental des Oberpfälzer Jura, einem der vier Landschaftsgebiete Ostbayerns. Bewaldete, felsenreiche Bergzüge umgeben den Ort.

Die herrlichen Mischwälder mit Ihrer Stille, eine unberührte Natur mit einer ausgewogenen Flora und Fauna bieten dem Urlauber Ruhe und Erholung. Auf seinen Streifzügen trifft der Naturfreund auf seltene Orchideenarten und eine bunte reichhaltige Pflanzenwelt. Die idyllischen Dorfwirtschaften sorgen bestens für sein leibliches Wohl.

Geschichte und Sehenswertes

Illschwang wurde bereits im Jahre 1086 urkundlich erwähnt und gelangte erstmals 1648/49 zu europäischer Bedeutung, weil hier beinahe der 30-jährige Krieg noch mal ausgebrochen wäre. Das Geschick Illschwangs war bis zur Säkularisation im Jahre 1803 fast 700 Jahre eng mit dem Kloster Reichenbach am Regen verbunden.

Noch im 12. Jahrhundert wurde von den Klostermönchen die Kirche Sankt Vitus oder Sankt Veit mit dem charakteristisch romanischen Turm errichtet. Die Sankt-Veitskirche, noch heute Wahrzeichen Illschwangs, ist die einzige Simultankirche in der Oberpfalz. Eine Besonderheit stellt der Hopfengarten mit Hopfenanbau sowie das Hopfenmuseum dar.

Beliebte Wanderziele sind die Hainsburg die in vorgeschichtlicher Zeit als Fliehburg diente, das Osterloch, eine etwa 40 m lange geräumige Höhle, sowie die Teufelskanzel, ein Fels der der Sage nach Zeugnis einer Begegnung des Teufels mit dem Heiligen Willibald bei der Bekehrung Illschwangs ist.

Europa-Nostra-Preis

Eine erfolgreich durchgeführte Flurbereinigung sowie eine umfassende Dorferneuerung haben den Ort Illschwang und seine Infrastruktur grundlegend erneuert und umgestaltet. Der alte Ortskern besteht aus einem Ensemble von gelungen renovierten Baudenkmälern. Diese speziellen Leistungen, die von den Bürgern mit Herz und Verstand mit getragen wurden, haben Illschwang mit der Verleihung des Europa-Nostra-Preises 1990 erneut ins europäische Rampenlicht gestellt.

Eine internationale Jury verlieh Illschwang ferner für erfolgreich durchgeführte Dorferneuerung den ersten Europäischen Dorferneuerungspreis 1992. 

AUCH INTERESSANT:


Camping in Bayern

Mobil sein, Freiheit genießen, Natur erleben: Camper finden in Bayern eine unvergleichliche Vielfalt an Plätzen, in der Nähe von Bergen, Seen und Wäldern ebenso wie in lebhaften Städten.
> Mehr erfahren

Museen und Galerien in Bayern

Die bayerische Museumslandschaft umfasst mehr als 1.150 Einrichtungen in der Trägerschaft von Staat, Bezirken, Landkreisen, Städten und Gemeinden, aber auch von Vereinen, Stiftungen, Firmen und Privatpersonen.
> Mehr erfahren

Bayerns Städte

Geschichte erkunden und Gegenwart genießen: Nirgends treffen Moderne und Tradition so sichtbar und spannend aufeinander wie in Bayerns Städten.
> Mehr erfahren

Musik und Theater in Bayern

Ob Opernhaus oder Kleinkunstbühne, im Kulturland Bayern lassen sich Ensembles von Weltrang ebenso finden wie talentierte Laien. Hier kommt jeder Musik- und Theaterfan auf seine Kosten.
> Mehr erfahren
Copyright 2022 | All Right Reserved